Air Berlin : Etwas mehr Fluggäste

Der Konkurrenzdruck unter den Fluggesellschaften ist groß. Trotzdem hat Air Berlin 2014 etwas mehr Fluggäste befördert. Doch an den Verlusten ändert das nichts.

Air Berlin hat 2014 etwas mehr Fluggäste befördert - kommt über eine erneute Sanierung aber dennoch nicht rum.
Air Berlin hat 2014 etwas mehr Fluggäste befördert - kommt über eine erneute Sanierung aber dennoch nicht rum.Foto: dpa

Nach einem schwachen Weihnachtsgeschäft hat die Fluggesellschaft Air Berlin 2014 nur ein kleines Passagierplus verzeichnet. Im Gesamtjahr stieg die Zahl der Fluggäste um 0,6 Prozent auf 31,7 Millionen, wie Deutschlands zweitgrößte Fluglinie am Mittwoch mitteilte. Die Auslastung der Maschinen verschlechterte sich im Jahresvergleich um 1,4 Prozentpunkte auf 83,5 Prozent.
Im Dezember musste die angeschlagene Rivalin der Lufthansa einen Passagierrückgang um 0,9 Prozent auf 1,8 Millionen hinnehmen, nachdem die Ticketverkäufe mit dem deutlich ausgeweiteten Flugangebot nicht mithalten konnten. Die Auslastung verschlechterte sich im Vergleich zum Vorjahresmonat um 2,4 Prozentpunkte auf 79,0 Prozent.

Das Reisechaos zum Fest

Forderungen nach Untersuchungsausschuss mehren sich

Was noch übrig ist von der insolventen Air Berlin

Air-Berlin-Tochter Niki stellt Flugverkehr ein

Niki-Verkauf an Lufthansa gescheitert

Easyjet darf Air-Berlin-Teile übernehmen

Berlin hat die meisten Pleiten

Easyjet bietet innerdeutsche Flüge an

Schon wieder ein Sanierer für Air Berlin

Wenn er es nicht kann


Air Berlin hat nach jahrelangen Verlusten ein weiteres Sanierungsprogramm angeschoben. Für 2014 rechnet der Vorstand mit dem höchsten Verlust der Firmengeschichte. Vorstandschef Wolfgang Prock-Schauer übergibt die Unternehmensführung am 1. Februar an den früheren Lufthansa-Manager Stefan Pichler. dpa

Initiative wirft Senat "Tabuisierung" von islamistischem Tatmotiv vor

Neuer Polizeipanzer in Sachsen sorgt für Irritationen

Österreich macht dicht

E-Mail vom Chef am späten Abend? Wird gelöscht!

Verfassungsschutz warnt vor weiter zunehmender Terrorgefahr

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben