Wirtschaft : Air Berlin lastet Flieger besser aus

Berlin - Air Berlin hat im vergangenen Jahr deutlich weniger Passagiere befördert, zugleich aber die Auslastung der Flugzeuge erhöht. Die Zahl der Fluggäste sank im Vergleich zu 2012 wegen eines deutlich gekappten Flugangebots um 5,4 Prozent auf 31,5 Millionen, wie die zweitgrößte deutsche Airline am Dienstag mitteilte. Die Sitzplätze waren zu 84,9 Prozent besetzt, das waren 1,3 Prozentpunkte mehr als 2012. Im Monat Dezember setzte sich eine neuere Entwicklung fort: Wegen neuer Langstreckenverbindungen stieg bei der Airline das Sitzplatzangebot wieder – um 3,4 Prozent. Die Auslastung sank gegenüber dem Vorjahresmonat von 82,6 auf 81,4 Prozent.

Auch Air Berlins größter Einzelaktionär Etihad Airways legte am Dienstag Verkehrszahlen für das Gesamtjahr vor: Die Staatsfluglinie der Arabischen Emirate steigerte ihre Fluggastzahl um 16 Prozent auf knapp 12 Millionen. So flogen zwar deutlich weniger Gäste mit Etihad als mit Air Berlin, diese aber vor allem auf den lukrativen Langstrecken. Wichtigstes Ziel vom Drehkreuz in Abu Dhabi war Bangkok vor Manila und London. kph

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben