AIR BERLIN : Mehr Passagiere

Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin hat die Unruhen in Nordafrika und die neue Ticketsteuer im April gut verkraftet. Die Passagierzahl stieg im Vergleich zum Vorjahresmonat um 22,5 Prozent auf 2,78 Millionen Fluggäste. Zugleich stieg die Kapazität der Flotte um 16,3 Prozent. Die deutlich höhere Kapazitäts- und Passagierzahl kommt daher, dass im April 2010 mehr als 3500 Flüge wegen der Aschewolke aus Island gestrichen werden mussten. Die Auslastung stieg von 72,2 auf 76,1 Prozent. Von Januar bis April 2011 waren 9,65 Millionen Passagiere im Netz von Air Berlin unterwegs, 7,1 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. vis

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben