Airbus-Auftrag : China kauft 150 Flugzeuge

Der Airbus-Verbund bekommt einen Riesenauftrag: China hat mit dem europäischen Hersteller eine Großbestellung von 150 Flugzeugen zum Katalogpreis von fast 10 Milliarden Dollar vereinbart.

Paris - Das Geschäft betrifft Flugzeuge des Mittelstreckentyps A320. Es wurde beim Treffen des chinesischen Premiers Wen Jiabao mit dem französischen Premierminister Dominique de Villepin in Paris unterzeichnet.

Dies ist die größte Bestellung, die China jemals bei Airbus gemacht hat. Als Gegenleistung soll Airbus erstmalig eine Montagefabrik in China einrichten. Die Chinesen unterzeichneten gleichzeitig eine Vereinbarung mit dem Hubschrauberhersteller Eurocopter über die gemeinsame Entwicklung eines sechs bis sieben Tonnen-Hubschraubers.

Der Regierungschef aus Peking war am Sonntag zu einem viertägigen Frankreich-Besuch in Toulouse eingetroffen. Präsident Jacques Chirac begrüßte nach seinem Treffen mit Wen Jiabao die «Perspektiven der engeren Zusammenarbeit zwischen Airbus und China». Während seines Aufenthalts in Frankreich besucht der Gast aus Peking Anlagen der Weltraum-Industrie wie EADS-Astrium und Alcatel Alenia Space, den Hubschrauber-Hersteller Eurocopter und den Lenkungsausschuss des experimentellen Fusionsreaktors Iter. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben