• Airbus: Darlehen oder Bürgschaft? Staatssekretär Mosdorf über die Förderungsmodelle der Bundesregierung (Interview)

Wirtschaft : Airbus: Darlehen oder Bürgschaft? Staatssekretär Mosdorf über die Förderungsmodelle der Bundesregierung (Interview)

Herr Mosdorf[der vorläufige Startschuss f&uu]

Siegmar Mosdorf ist Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium und Koordinator der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt.



Herr Mosdorf, der vorläufige Startschuss für die A3XX ist gefallen. Zahlt die Regierung?

Wir gehen davon aus, dass die deutschen Airbus-Partner hinsichtlich der Förderung nicht schlechter gestellt werden als die übrigen Partnerfirmen. Ob es am Ende ein zinsgünstiges, rückzahlbares Darlehen sein wird oder eine Bürgschaft, ist allerdings noch nicht entschieden.

Die Regierung hatte eine verbindliche Zusage für eine vergleichbare Förderung von der Verteilung der Arbeitspakete innerhalb des Airbus-Konsortiums abhängig gemacht. Sind Sie mit den Beschlüssen zufrieden?

Alles in allem werden durch die Beschlüsse von Paris am Standort Deutschland 40 000 Arbeitsplätze gesichert. Zwei Drittel davon entfallen auf Systemausrüster und Zuliefer, also eher mittelständische Unternehmen. Darüber hinaus werden 15 000 hoch qualifizierte Techniker beschäftigt. Und Hamburg erhält eine dritte Fertigungslinie. Das ist schon ein sehr gutes Ergebnis

Wie begründen Sie die Subventionen??

Es handelt sich hier nicht um Subventionen im klassischen Sinne. Im Übrigen rechtfertigen die positiven Arbeitsmarkteffekte und die Notwendigkeit gleicher Wettbewerbsbedingungen die Unterstützung. Mit der Industrie waren wir uns darin völlig einig, auch in dem Topsegment der Luftfahrtindustrie präsent sein zu müssen.

Was passiert, wenn der A3XX ein Flopp wird, die Airlines einer verlängerten Version des Jumbojets von Boeing den Vorzug geben?

Bisher steht Airbus prima da. Bei den Aufträge wird ein Markanteil von über 50 Prozent erreicht, und im bisherigen Jahresverlauf sind die Europäer auch bei den Auslieferungen Spitze. Seriöse Studien belegen einen Bedarf für Großraumflugzeuge wie die A3XX. In Asien, den USA und Europa besteht ein großes Interesse. Ich bin also zuversichtlich, dass die A3XX auf dem Weltmarkt erfolgreich platziert werden kann.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben