Airbus : Grünes Licht für A350?

Der Verwaltungsrat des EADS-Konzerns will einem Medienbericht zufolge grünes Licht für das Airbus-Langstrecken-Flugzeug A350 geben. Der Bau der Maschine solle bei der heutigen Sitzung beschlossen werden.

Paris - Airbus-Chef Louis Gallois habe die Anteilseigner von der Notwendigkeit dieses Schritts überzeugen können, berichtete der französische Radiosender BFM. Im Gegenzug solle die schwierige Frage der Finanzierung des neuen Flugzeugs bei der Sitzung nicht angeschnitten werden, hieß es weiter. Allerdings besitze der Airbus-Mutterkonzern die Mittel, um die ersten Etappen des Baus zu finanzieren, hieß es weiter.

Der A350 soll dem neuen B787 Dreamliner von Boeing auf dem wichtigen Markt für Flugzeuge für 200 bis 300 Passagiere Konkurrenz machen. Airbus musste wegen Kundenkritik einen ersten A350-Entwurf nachbessern. Die Neuentwicklung des größeren und Sprit sparenderen A350 XWB wird nun mit neun bis zehn Milliarden Euro deutlich teurer sein als ursprünglich geplant. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar