Wirtschaft : Airbus liefert A 380 mit Verspätung

-

Berlin - Der europäische Flugzeugbauer Airbus kann seinen Lieferzeitplan für den neuen Super-Jumbo, die A380, nicht einhalten. Am Dienstagabend teilte die Konzernmutter EADS in Toulouse mit, die Kunden seien darüber informiert worden, dass es eine Verschiebung von sechs bis sieben Monaten nach hinten geben werde. „Wir haben schwere Probleme mit dem Produktionsaufbau für die A380“, werden die EADS-Co-Chefs Tom Enders und Noël Forgeard in der Mitteilung zitiert. Es gehe vor allem um Engpässe bei „der Definition, Herstellung und dem Einbau elektrischer Systeme“, hieß es weiter. Allerdings solle wie geplant bis Jahresende die erste A380 an einen Kunden – nämlich Singapore Airlines – übergeben werden. Bislang wurden bereits 159 Maschinen bestellt. Die Lufthansa will 15 der Super-Jumbos kaufen.

Für das Konzernergebnis stellt die Verzögerung beim Hoffnungsträger A380 eine starke Belastung dar. In diesem Jahr soll sich dies nach Einschätzung von EADS noch nicht in den Zahlen negativ niederschlagen, doch zwischen 2007 und 2010 werde das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) um 500 Millionen Euro gedrückt, heißt es in einer Mitteilung. Enders und Forgeard kündigten an, im übrigen Konzern werde nun nach Kompensationen gesucht. hop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben