Wirtschaft : Aktie Gelb verblasst

NAME

Berlin (Tsp). Der Kurssturz der Aktie der Deutschen Post und die schwache Verfassung der Versicherungswerte haben den Dax am Mittwoch tief in die Verlustzone gedrückt. Der deutsche Leitindex gab bis zum Handelsschluss um 4,11 Prozent auf 4190 Punkte nach. Die Post-Aktie brach nach der Ankündigung, das Unternehmen werde Milliarden-Einnahmeausfälle als Folge einer verordneten Portosenkung erleiden, ein. Die Aktie Gelb verlor 8,4 Prozent auf 12,10 Euro. Am Neuen Markt fiel der Nemax 50 um 3,4 Prozent auf 550 Punkte. Der M-Dax der 70 mittleren Werte verlor 1,85 Prozent auf 3819 Punkte.

Die Aktie der Deutschen Telekom blieb der gefragteste Wert im Dax, wenn auch der steile Aufwärtstrend des Vortages merklich abflachte und sogar am Abend ins Minus drehte. Das Papier schloss bei 1,5 Prozent im Minus auf 11,15 Euro. Der Markt rechne weiterhin mit einem Führungswechsel bei der Telekom vor der Bundestagswahl, sagte ein Händler. Versicherungswerte notierten indes schwach. Aktien der Allianz gaben um 7,3 Prozent nach. Das Papier des weltgrößten Rückversicherers Münchener Rück verlor am Tag der Bilanzvorlage 5,3 Prozent. Der Konzern hat milliardenschwere Belastungen wegen höherer Schäden durch die Terroranschläge vom 11. September und wegen Problemen bei einer US-Tochter zu verkraften. Schering-Aktien kamen nach Negativmeldungen über den amerikanischen Pharmakonzern Wyeth unter die Räder und verloren 7,2 Prozent.

Am Rentenmarkt stieg der Rex um 0,32 Prozent auf 112,80 Punkte. Der Bund-Future stieg um 0,4 Prozent auf 107,50 Zähler. Die Umlaufrendite wurde bei 4,76 (Dienstag: 4,83) Prozent festgestellt. Der Euro-Referenzkurs lag bei 0,9898 (0,9930) Dollar.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben