Wirtschaft : Aktie Gelb verblasst

-

(Tsp). Waren die starken Kursverluste am Montag nur ein Ausrutscher? Oder müssen die Anleger mit weiteren Einbrüchen rechnen? Am Dienstag blieb die Stimmung an der Börse uneinheitlich. Nach einem schwachen Start drehte der Dax im Handelsverlauf ins Plus und verzeichnete am Ende ein deutliches Plus von 3,09 Prozent auf 2627 Punkte. Auch der neue TecDax, der bei seiner Premiere am Montag abgerutscht war, legte um 2,23 Prozent auf 345,31 Punkte zu. Keine klare Linie gaben die US-Märkte vor. Der Dow Jones Index fiel zuerst leicht, gewann später aber etwas mehr als ein Prozent hinzu. Viele Investoren seien nach der Kursrallye in der Vorwoche deutlich vorsichtiger geworden, hieß es.

Am stärksten unter Druck standen im Dax die Aktien der Deutschen Post, die 5,52 Prozent auf 9,70 Euro verloren. Der Logistik-Konzern hatte Zahlen präsentiert und die Übernahme des Zustellgeschäfts des US-Logistikkonzerns Airborne bestätigt. Die Aktien des Einzelhandelskonzerns Metro legten nach der Vorlage von Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr sowie einem Ausblick auf das laufende Jahr eine Achterbahnfahrt hin. Nach einem positiven Handelsbeginn mit einem Kursplus von zeitweise mehr als fünf Prozent sackten die Papiere dann in die Verlustzone ab. Am Ende hatten sie wieder 3,45 Prozent auf 19,48 Euro gewonnen.

Am Rentenmarkt zog der Rex um 0,26 Prozent auf 117,98 Punkte an. Der Bund-Future stieg um 0,2 Prozent auf 113,54 Punkte. Die Umlaufrendite sank auf 3,90 (Montag: 3,95) Prozent.

Der Euro legte zu. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0691 (Montag: 1,0634) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9354 (0,9404) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar