Wirtschaft : Aktien

-

Aktionäre kommen billiger davon. Sie profitieren von der niedrigen Abgeltungssteuer von 15 Prozent und dem Halbeinkünfteverfahren, nach dem nur die Hälfte der Kursgewinne und Dividenden der Steuerpflicht unterworfen sind. Für Kursgewinne bedeutet das: Die Steuerlast halbiert sich bei Aktien von 15 Prozent auf 7,5 Prozent. Wer seine Aktien bereits länger als ein Jahr hält, kann noch bis zum 21. Februar steuerfrei verkaufen. Liefe die Spekulationsfrist aber erst nach dem Stichtag ab und haben Sie Kursgewinne erzielt, sollten Sie die Papiere halten. Hinzu kommt: Spekulationsgewinne bis zu einer Grenze von 500 Euro im Jahr sollen steuerfrei bleiben. Bei Gewinnen ab 501 Euro muss der gesamte Betrag versteuert werden. hej

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben