Wirtschaft : Aktienbestände wachsen in Deutschland doppelt so schnell wie das gesamte Geldvermögen

Die Bundesbürger haben 1998 ihr Geldvermögen um 6,4 Prozent auf 5,68 (Vorjahr: 5,34) Bill. DM ausgeweitet. Wie das Deutsche Aktieninstitut (DAI) am Dienstag mitteilte, findet die Aktie einen immer größeren Zuspruch. "Die Aktienbestände wachsen mit durchschnittlich 14,5 Prozent etwa doppelt so schnell wie das gesamte Geldvermögen", erklärte der Leiter des Instituts, Rüdiger von Rosen. Der Aktienanteil am Geldvermögen habe sich von vier Prozent in 1990 auf nunmehr acht Prozent verdoppelt. 1998 habe die Geldanlage bei Versicherungen mit 1,26 Bill. DM erstmals das Sparbuch (1,19 Bill. DM) verdrängt, teilte das Institut auf Grund von Bundesbank-Daten weiter mit. Auf dem dritten Rang befänden sich festverzinsliche Wertpapiere mit 762,8 Mrd. DM, gefolgt von Investmentzertifikaten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben