Wirtschaft : Aktienkurse setzen ihre Talfahrt fortUS-Verbraucher skeptischer

NAME

Frankfurt/Washington (dpa). Die Abwärtsbewegung an den internationalen Börsen setzte sich am Dienstag unverändert fort. Bis zum Börsenschluss sank der Deutsche Aktienindex (Dax) um 1,4 Prozent auf 2873,21 Punkte. Der Dow-Jones-Index verlor bis 22 Uhr 30 an der Wall Street 2,4 Prozent auf Punkte auf 7683 Zähler.

Die Furcht vor einem Krieg zwischen den USA und dem Irak und der deshalb steigende Ölpreis drückte weiter massiv auf die Stimmung. Zudem kamen erneut schlechtere Konjunkturdaten aus den USA. So fiel der Index für das Verbrauchervertrauen im September auf 93,3 Punkte gegenüber 94,5 im August, wie das Conference Board am Dienstag mitteilte. Damit sackte der Optimismus auf den tiefsten Stand seit zehn Monaten. Der Index beruht auf Befragungen zur Einschätzung der Wirtschaftslage in rund 5000 Haushalten. Dass die US-Bürger mit Skepsis in die Zukunft blicken, hat sich auch im US- Konjunkturbarometer für August widergespiegelt. Wie am Montag bekannt gegeben worden war, fiel der Index der zehn wichtigsten Wirtschaftsdaten um 0,2 Prozent nach einem Rückgang von 0,1 Prozent im Juli.

Vor dem Hintergrund der anhaltenden Flaute trat am Dienstag der für die Zinsentwicklung zuständige Offenmarktausschuss der US-Notenbank (Fed) zusammen. Eine Zinsänderung wurde nicht beschlossen. Nur zwei der zwölf Ausschussmitglieder stimmten für eine Zinssenkung. Allerdings stellte das Gemium fest, dass noch „beträchtliche Unsicherheit über Ausmaß und Zeitablauf der erwarteten Zunahme in Produktion und Beschäftigung existiert“.

0 Kommentare

Neuester Kommentar