Wirtschaft : Aktienkurse und Lokales: Google erweitert sein Angebot

Corinna Visser

Berlin - Der Internetkonzern Google startet einen neuen Service: Seit Dienstag bietet der Suchmaschinenbetreiber Finanzinformationen im Internet an (finance.google. com). Noch gibt es Aktienkurse, Finanznachrichten und Unternehmensdaten nur in einer Testversion auf Englisch. „Wir arbeiten daran, Produkte, die wir für den US-Markt entwickelt haben, so schnell wie möglich auch in anderen Märkten einzuführen“, sagte ein Sprecher von Google in Hamburg dem Tagesspiegel. Ein Datum, wann es Google Finance auch auf Deutsch geben wird, nannte er nicht.

Google tritt damit in Konkurrenz zu den Internetfirmen Yahoo, AOL oder auch Microsoft, die bereits Finanzinformationen bieten. Google arbeitet unter anderem mit dem Finanzinformationsdienst Reuters zusammen. Das Angebot ist in der Testphase werbefrei. „Es ist nicht auszuschließen, dass auf den Seiten in Zukunft Werbung stehen wird“, sagte der Google-Sprecher.

Das Geschäftsmodell von Google basiert darauf, dass die für den Nutzer kostenlosen Angebote sich am Ende über die Werbung auf den Seiten finanzieren. „Google kann in seinem Kerngeschäft nur wachsen, wenn es gelingt, die Nutzer mit zusätzlichen Angeboten auf immer neue Seiten zu locken“, sagt Alexander Mogg von Mercer Management Consulting. Zwar wächst der Online-Werbemarkt kräftig. Allein in Deutschland, wo 2005 rund 500 Millionen Euro mit Online-Werbung umgesetzt wurden, wird der Markt in den kommenden drei bis vier Jahren jährlich um knapp 25 Prozent zulegen, erwarten die Berater von Mercer. „Gleichzeitig sehen wir aber, dass die großen Internetseiten an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen“, sagt Mogg. Also müssen neue Inhalte gefunden werden. „Jeder Mitarbeiter bei Google kann 20 Prozent seiner Arbeitszeit dazu nutzen, seinen Ideen nachzugehen, wie man den Dienst weiterentwickeln kann“, sagt Mogg.

Neben dem neuen Finanzdienst bereitet Google derzeit auch eine lokale Suchmaschinenoption für den deutschen Markt vor. Dabei werden Daten aus dem Branchenbuch mit zusätzlichen Infos angereichert. Doch auch hier nennt Google keinen Starttermin.

0 Kommentare

Neuester Kommentar