Wirtschaft : Aktienoptionen: Schering bietet neues Modell an

pet

Die Berliner Schering AG hat zum dritten Mal ein Aktienoptionsmodell für Führungskräfte aufgelegt. Mit insgesamt 600 Berechtigten weltweit werde die Zielgruppe gegenüber dem letzten Programm mehr als verdoppelt, teilte der Pharmakonzern am Montag mit. Der Aktienoptionsplan richte sich an die Mitglieder des Vorstands, ausgewählte Führungskräfte, Geschäftsführer und weitere Leistungsträger.

Das neue Programm "schafft für unsere Führungskräfte weltweit einen Anreiz zu noch höheren Leistungen und beteiligt sie zunehmend am Unternehmenserfolg", sagte der Schering-Vorstandsvorsitzende Hubertus Erlen. Darüberhinaus könne der Konzern Aktienoptionen bei der externen Rekrutierung von Führungskräften einsetzen. Die Möglichkeit, Optionen an US-Mitarbeiter auszugeben, war einer der Hauptgründe für den US-Börsengang im Herbst letzten Jahres gewesen. Dort hatte die amerikanische Tochter Schering Plough zunehmend Probleme gehabt, mit Start-ups um erfolgreiche Mitarbeiter zu konkurrieren.

Der Optionsplan soll laut Schering auch über neue Aktien finanziert werden. Die Aktionäre hatten bereits bei der Hauptversammlung im April eine Kapitalerhöhung um bis zu fünf Millionen Euro genehmigt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben