Wirtschaft : Aktienoptionen

-

Optionen auf Aktien des eigenen Unternehmens bieten Firmen eine gute Möglichkeit, ihre Mitarbeiter zu motivieren. Sie räumen ihnen das Recht ein, eine bestimmte Menge Aktien zu einem Festpreis nach einer Wartefrist von ein bis fünf Jahren zu erwerben (siehe Bericht auf Seite 20). Die Arbeitnehmer können selbst entscheiden, ob sie die Wertpapiere kaufen oder nicht. So werden sie unmittelbar an der Entwicklung des Unternehmens beteiligt. Sie können durch ihre Arbeit dazu beitragen, dass ihr Unternehmen wirtschaftlich erfolgreich ist und dadurch den Wert ihrer eigenen Aktien steigern. Aktienoptionen stellen daher auch eine Möglichkeit der erfolgsbezogenen Vergütung von Führungskräften dar. Außerdem erhöhen die so genannten „Stock Options“ den Anreiz, im Sinne des Unternehmens und der Aktionäre zu handeln. Frühestens nach zwei, spätestens aber nach zehn Jahren können die Mitarbeiter ihre Anteile wieder verkaufen. chh

LEXIKON

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben