Aktienpaket : Dubai kauft sich bei Deutscher Bank ein

Die Deutsche Bank hat mit dem Emirat Dubai einen neuen Großaktionär. Das Emirat erwarb über seine Investmentfirma Dubai International Financial Centres einen Anteil von 2,2 Prozent am größten deutschen Finanzhaus.

Frankfurt/Main - Der Chairman von Dubai International Financial Centres (DIFC), Omar Bin Sulaiman, betonte, dass es sich um ein strategisches Investment handele. Es diene der Erweiterung des Portfolios. "Die Deutsche Bank hat eine sehr solide und nachhaltige globale Wachstumsstrategie", sagte er.

Die Deutsche Bank begrüßte den Einstieg. "Wir freuen uns, diesen wichtigen Aktionär gewonnen zu haben", sagte ein Sprecher. Die größten Aktionäre der Deutschen Bank mit mehr als drei Prozent sind den Angaben zufolge Fonds der Banken UBS und Barclays. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben