Aktiensturz : Apple bringt Börsianer zum Heulen

Der Computerkonzern hat im ersten Quartal ordentlich zugelegt und einen Rekordgewinn von 1,58 Milliarden Dollar verbucht. Aber dennoch ließ der Geschäftsausblick die Apple-Aktie richtig nach unten krachen.

Apple
Absturz: Apple legte an der Börse einen Sturzflug hin. -Foto: dpa

CupertinoApple hat in seinem ersten Geschäftsquartal Umsatz und Gewinn auf neue Rekordwerte gesteigert. Doch der mit Spannung erwartetet Ausblick auf das laufende Geschäft blieb hinter den Erwartungen der Experten zurück.

Unter dem Strich verdiente Apple 1,58 Milliarden Dollar und damit 57 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Der Umsatz kletterte um gut ein Drittel auf 9,6 Milliarden Dollar (6,6 Mrd Dollar), teilte Apple nach Börsenschluss mit. Die Aktie stürzte im nachbörslichen Handel jedoch wegen der zurückhaltenden Aussichten um 13 Prozent. Händler werteten das Abschneiden Apples als schlechte Vorgabe für den heutigen gesamten Aktienmarkt.

Auch einige Apple-Absatzzahlen im wichtigen Weihnachtsgeschäft fielen niedriger aus als von Experten erwartet. Apple verkaufte 2,3 Millionen Macintosh-Computer (plus 44 Prozent) und 22,1 Millionen iPod-Musikplayer (plus fünf Prozent). Vom im vergangenen Sommer gestarteten Apple-Handy iPhone gingen 2,3 Millionen Stück über den Ladentisch. (hu/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar