Wirtschaft : Aktionäre können profitieren

NAME

Für Anleger kann die geplante Neuordnung der Börse Vorteile bringen. Das gilt besonders für diejenigen, die derzeit am Neuen Markt engagiert sind und dort Aktien jener Unternehmen halten, die seriös wirtschaften und auch weiterhin eine Zukunft haben. Wenn diese Firmen in das neue Premium-Segment überwechseln, können sie sich vom „Neue-Markt-Malus“ befreien, heißt es bei der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW).

Anleger sollten solche Qualitätspapiere unbedingt halten, empfiehlt auch der Geldanlage-Experte der Verbraucher-Zentrale Berlin, Volker Pietsch: „Nicht bei allen Neue-Markt-Firmen ist die Luft raus“. Die Werte, die unverdient mit in die Tiefe gerissen worden seien, könnten sich durch die Neuorganisation der Marktsegmente stabilisieren, glaubt Pietsch. Schwierigkeiten könnten dagegen Fondssparer bekommen, fürchtet der Verbraucherschützer. Wenn der Neue Markt und der Smax aufgelöst werden, könnten weitere Fondsschließungen drohen. Denn den Aktienfonds, die derzeit noch in diesen Segmenten anlegen, würden die Mittel entzogen. Konsequenz: Es käme zur Schließung dieser Fonds.

Das sieht man bei der DSW anders. Da es an der Börse ein neues Technologiesegment geben soll, rechnen die Aktionärsvertreter damit, dass die Fonds nur umbenannt werden. Voraussetzung: Die Fondsgesellschaften müssen eine ausreichende Übergangsfrist bekommen, um den Transfer zu schaffen, fordert die DSW. hej

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben