Wirtschaft : Aktionäre: Telekom ein "Pferd, das nicht rennt"

ESSLINGEN (dpa).Gut ein Jahr nach dem Börsengang der Deutschen Telekom haben Kleinaktionäre die Entwicklung der Aktie kritisiert."Unsere Klientel hat auf ein Pferd gesetzt, das nicht richtig rennt", sagte der Vorsitzende der Schutzgemeinschaft der Kleinaktionäre (SdK), Dieter Kauffmann, in Esslingen bei Stuttgart.Der SdK-Chef bemängelte besonders den Kurs der Telekom-Aktie, der im vergangenen Jahr den Höhenflug des Deutschen Aktienindex (Dax) nicht dauerhaft mitgemacht habe: "Mit jeder vernünftigen Aktie hätte der Anleger um 50 Prozent zugelegt, das ist bei der Telekom ausgeblieben." Die Deutsche Telekom AG war im November 1996 an die Börse gegangen.Der erste Ausgabekurs der Aktie lag bei 28,50 DM, im Laufe des vergangenen Jahres war die Aktie dann auf über 44 DM gestiegen, am Freitag lag der Kurs bei 32 DM.Der voraussichtliche Nachsteuergewinn von 3,3 Mrd.DM wird gerade ausreichen, die versprochene Dividende von 1,20 DM zu zahlen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar