Wirtschaft : All inclusive

Der Service reicht bis zum Aufbau der neuen Einbauküche

-

Bei der Besetzung von TopPositionen in Unternehmen gehört der „Relocation Service“ zu den Standards in den Vertragsbedingungen, wenn ein Manager an einen neuen Einsatzort gelockt werden soll. Eine Firma übernimmt den kompletten Umzug des Hausrats und kümmert sich um die vielen Kleinigkeiten, die viel Zeit und Nerven kosten: um den Vertrag mit dem örtlichen Stromversorger, die Anmeldung der Kinder in der Schule oder die Beantragung des Kindergeldes.

Der gängige Komplettumzug beschränkt sich allerdings auf das Einpacken des Hausrats, die Demontage von Möbeln, das Beladen des Lieferwagens und den Transport. Am neuen Wohnort laden die Möbelpacker die Sachen dann wieder aus und richten die neue Wohnung komplett ein. „Wenn ein Kunde wenig Zeit hat, braucht er nicht mal dabei zu sein“, sagt Mike Schenk von der Berliner Umzugsfirma Gates Truck. Auf Skizzen könnten die Kunden einzeichnen, wie die Möbel in der neuen Wohnung stehen sollen. Ein Komplettumzug innerhalb einer Stadt kostet bei einem Drei-Personen-Haushalt mit 50 Kubikmetern Hausrat zwischen 2500 und 3000 Euro. „Da ist dann alles drin, auch der Auf- und Abbau der Einbauküche“, sagt der Berliner Umzugsunternehmer Klaus Zapf. Bei einem Umzug innerhalb Deutschlands sind schnell 5000 bis 6000 Euro fällig. In der Regel ist das Umzugsgut bis 620 Euro pro Kubikmeter versichert. Ziehen viele hochwertige Möbel und Gegenstände mit, lohnt sich der Abschluss einer gesonderten Umzugs-Transportversicherung, die über die „Grundhaftung“ hinausgeht. Bei der Schätzung kann man sich an den Angaben für die Hausratversicherung orientieren. Antiquitäten oder Kunstwerke sollten gesondert versichert werden. msh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben