Wirtschaft : Alles Kamps, oder was?

Ex-Bäcker führt künftig Theo Müllers Molkerei

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

München/Düsseldorf - Der Molkereikonzern Müller rückt dichter an seine Lebensmittelbeteiligung HK Food (Nordsee, Homann, Nadler) heran. Der Düsseldorfer Unternehmer und HK-Food-Chef Heiner Kamps übernimmt zusätzlich die Leitung der bayerischen Unternehmensgruppe Theo Müller (Müller Milch, Weihenstephan). Kamps will mit beiden Firmen auf Expansionskurs bleiben – und die Branche aufmischen. Beide Unternehmen seien „offen für neue Segmente“ der Lebensmittelbranche.

Kamps wird beide Firmen in Personalunion führen, allerdings sei ein Zusammenschluss der Gesellschaften zunächst nicht geplant, sagte ein Sprecher von HK Food am Dienstag.

Müller wiederum ist Mehrheitseigentümer bei HK Food, die unter anderem die Fischkette Nordsee betreibt und unter ihrem Dach Marken wie Homann, Nadler oder Livio vereint. Kamps ist Minderheitsgesellschafter bei der Lebensmittelholding, die er nach dem Verkauf seiner gleichnamigen Bäckerei-Kette an die italienische Barilla aufbaute.

Die Bündelung der beiden Marken unter einer Führung könne helfen, Kosten zu sparen – und die Konzerne auf Märkte führen, auf denen sie bisher nicht aktiv sind, sagte Kamps. Kamps werde „mit seiner unternehmerischen Kompetenz unseren Konzern und seine Marken erfolgreich im hartumkämpften nationalen und internationalen Lebensmittelmarkt positionieren“, sagte Theo Müller.

HK und Müller kommen zusammen auf einen Jahresumsatz von rund 3,3 Milliarden Euro und beschäftigen gut 14 000 Menschen, allein Müller erlöste zuletzt rund 2,2 Milliarden Euro. Der Müller-Geschäftsführung werden auch die beiden Müller-Söhne Stefan und Theo junior angehören. Der als zupackend und nicht eben zimperlich geltende Firmenpatriarch Theo Müller wird in den Beirat wechseln. Der Konzern ist heute die größte Privatmolkerei Deutschlands. dpaHK FOOD GMBH]

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben