Wirtschaft : Allianz Leben steigert Neugeschäft

fw

Der Wohnungsbau wird in diesem Jahr seine Talsohle erreichen. "Ich rechne damit, dass im laufenden Jahr 280 000 Wohnungen gebaut werden - das wird das unterste Niveau sein", sagte Andreas J. Zehnder, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Privaten Bausparkassen am Dienstag in Berlin. Im vergangenen Jahr habe der Wohnungsneubau bereits sein tiefstes Niveau seit 1988 erreicht: 340 000 Wohnungen seien fertig gestellt worden, das bedeute gegenüber dem Jahr 2000 einen Rückgang von 19,6 Prozent. Bennötigt werden Zehnder zufolge jedoch jährlich 430 000 neue Wohnungen. Die Zahl der 2001 genehmigten Bauanträge liege mit 290 000 noch einmal rund 17 Prozent unter dem Wert des Jahres 2000. Allerdings hofft Zehnder auf eine Trendwende. Bei den Genehmigungen in den Ballungsräumen gebe es bereits erste Zuwachsraten. "Die Regierung setzt in der Wohnungspolitik falsche Akzente", kritisierte Zehnder. Als "völlig unverständlich" bezeichnete er die Diskussion um die Kürzung der Eigenheimzulage. Die Zulage müsse erhalten werden und die Einkommensgrenzen wieder auf ihre ursprüngliche Höhe heraufgesetzt werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar