Wirtschaft : Allianz will für nichts garantieren Neue Lebensversicherung ohne festen Zins

München - Deutschlands größter Versicherer Allianz reagiert auf die historisch niedrigen Zinsen und bringt eine neue Lebensversicherung ohne Garantiezins auf den Markt. Zugesichert wird den Kunden nur der Erhalt der eingezahlten Beiträge und später eine Mindestrente, wie der Versicherer am Freitag in Unterföhring mitteilte. Auf die bislang übliche Garantieverzinsung von derzeit 1,75 Prozent müssen die Kunden verzichten. Dadurch senkt die Allianz langfristig Kosten, dies will sie nach eigenen Angaben an die Kunden weitergeben. „Garantien kosten Geld“, sagte ein Unternehmenssprecher.

Unterm Strich hätten Versicherte die Chance auf eine höhere Verzinsung als bei den bisherigen Policen mit lebenslangem Garantiezins. Nach der Ansparphase können die Kunden entscheiden, ob sie sich das Kapital auszahlen lassen oder zu den dann gültigen Konditionen als Rente verzinsen lassen, erklärte die Versicherung. Das neue Produkt ist ein zusätzliches Angebot, die klassische Kapital-Lebensversicherung gibt es weiter.

Konkurrent Ergo hatte bereits vor wenigen Wochen ein ähnliches Modell vorgestellt. Der Bund der Versicherten sieht dieses kritisch. Der Garantiezins sei das Kernstück der bisherigen Kapitallebensversicherung und privaten Rentenversicherung gewesen, das den Kunden Sicherheit geben sollte – und nun wegfalle.

Auch andere Versicherungen arbeiten unter dem Druck der Mini-Zinsen an ähnlichen Modellen, um sich von den teuren Gewinnversprechen zu befreien. In den 90er Jahren lag der Garantiezins noch bei vier Prozent, die die Versicherungen vielen Kunden bis heute zahlen müssen. Dies ist angesichts der niedrigen Zinsen an den Finanzmärkten schwierig geworden. Viele kleinere Versicherungen hatten daher mit Spannung auf das Angebot der Allianz gewartet. Die Lebensversicherung gehört seit Jahrzehnten zu den Verkaufsschlagern der Branche. Derzeit gibt es 93 Millionen Policen in Deutschland.

Ihre eingezahlten Beiträge abzüglich der Abschlusskosten erhalten die Kunden der neuen Allianz-Lebensversicherung zufolge bei einer Kündigung zu jedem Zeitpunkt zurück. Da die Abschlussgebühren am Anfang anfallen, ist eine Kündigung innerhalb der ersten fünf Jahre nach Angaben des Sprechers aber ungünstig. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben