Wirtschaft : Allianz zieht Dax nach unten

NAME

Berlin (Tsp). Bis zum frühen Nachmittag war am Mittwoch die Welt für die Börsen in Deutschland noch in Ordnung. Eine anfängliche Schwäche war leichten Gewinnen gewichen. Doch mit den aktuellen Konjunkturdaten aus den USA, die schlechter waren als erwartet, sackten die Notierungen auf breiter Front wieder ab. Die überraschende Gewinnwarnung der Allianz Versicherung verstärkte am Abend den Kursrutsch dann noch zusätzlich. Bis zum Börsenschluss gab der Dax um 4,61 Prozent auf 3700,14 Punkte nach. Der Nemax 50 sank um 2,66 Prozent .

Obwohl die Papiere der Allianz nach Bekanntgabe der Ad-hoc-Mitteilung um 11,46 Prozent auf 145,30 Euro nach unten sackten, waren sie nicht einmal der schwächste Wert im Deutschen Aktiendex Dax. Der schwächste Wert war Fresenius Medical Care. Die Aktien des Medizintechnikherstellers gaben um 11,89 Prozent auf 34,54 Euro nach. Unter den schwächeren Werten waren auch die Papiere der Deutschen Post. Das Unternehmen musste seine Gewinn- und Umsatzprognosen nach unten revidieren. Der Wert gab bis Börsenschluss um fast sechs Prozent auf 10,10 Euro nach. Lufthansa-Aktien konnten dagegen, wie auch die Papiere von Metro, gegen den Trend zulegen. Die Notierungen stiegen bis Börsenschluss um noch gut zwei und rund ein Prozent.

Am Rentenmarkt stieg der Rex um 0,05 Prozent auf 113,75 Punkte. Der Bund-Future erhöhte sich um 0,1 Prozent auf 108,87 Zähler. Die Umlaufrendite wurde bei 4,62 (Dienstag: 4,56) Prozent festgestellt. Der Kurs des Euro ist am Mittwoch gefallen. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs bei 0,9783 (Dienstag: 0,9835) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 1,0222 (1,0168) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben