Wirtschaft : AlliedSystem übernimmt Honeywell

NEW YORK (pf). Der führende Hersteller von Flugsicherheitssystemen, AlliedSignal Inc., wird sich mit der Honeywell Inc. im Zuge eines Aktientauschs zusammenschließen. AlliedSignal Inc. wird dabei Anteile im Wert von 13,8 Mrd. Dollar, 109 Dollar je Anteil, übernehmen. Darauf haben sich die Verwaltungsräte beider Unternehmen am Wochenende geeinigt. Durch den Aktientausch wird weltweit einer der führenden Zulieferer der Luft- und Raumfahrtindustrie mit 25 Mrd. Dollar Jahresumsatz entstehen.

Von der geplanten Akquisition hatte die New Yorker Börse bereits am Freitag Wind bekommen. Honeywell kletterten um 9,5 Prozent auf 105 Dollar, während AlliedSignal an der Börse um zwei Dollar auf 58,375 zurückgenommen wurde. Der Aktientausch sieht vor, daß Honeywells Aktionäre 1,875 AlliedSignal Aktien für jedes ihrer Papiere beziehen.

"Dies ist ein Riesen-Deal für beide", sagte Mike Holton, Analyst bei T. Rowe Price. "AlliedSignal wird aus dieser Ehe als stärkeres Unternehmen hervorgehen". AlliedSignal wird zusätzlich Honeywells Schulden in Höhe von 1,5 Mrd. Dollar übernehmen. Honeywells Geschäftsführer Michael R. Bonsignore wird Leiter der fusionierten Gesellschaft, die als Honeywell mit Sitz in Morris Township weitergeführt wird.

Etwa 4500 Arbeitsplätze oder 3,6 Prozent der weltweit Beschäftigten beider Unternehmen werden mit dem Zusammenschluß auf der Strecke bleiben, darunter etwa tausend in Minneapolis. Honeywell erwirtschaftete letzes Jahr 572 Mill. Dollar Nettogewinn bei 8,02 Mrd. Dollar Umsatz. AlliedSignal brachte es auf 1,33 Mrd. Dollar Gewinn bei 15,13 Mrd. Dollar Umsatz.

Zu den führenden Rivalen der neuen Gesellschaft gehört Northrup Grumman Corp. AlliedSignal und Honeywell beliefern nicht nur das Pentagon, sondern auch Privatkunden wie Boeing Co und Airbus SA. Die geplante Übernahme muß von den zuständigen Wettbewerbsbehörden noch genehmigt werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar