Wirtschaft : Allmählich Klarheit über Asienengagements der Banken

ROLF OBERTREIS

Noch immer viele Spekulationen / Risiken größer als erwartet / Deutsche Bank prescht vor, andere ziehen nachVON ROLF OBERTREIS FRANKFURT.Die Deutsche Bank hat vorgelegt.Bislang hat allerdings nur die Bayerische Landesbank nachgezogen und ihre Bücher über die Kredite und die notwendige Risikovorsorge mit Blick auf das Geschäft in der asiatischen Krisenregion offenbart.Schon die Zahlen dieser beiden Häuser zeigen: Ein Pappenstiel ist das Engagement der Banken in Südostasien nicht, es hinterläßt deutliche Spuren in den Bilanzen.Das Betriebsergebnis der Deutschen Bank etwa schrumpft auch wegen Asien um ein Drittel.Stephan Kalb, Bankanalyst der SMH-Bank rechnet auch bei den anderen Geldhäusern mit Gewinnrückgängen zwischen 20 und 70 Prozent.Aus dem Rekordjahr 1997 wird dank Asien nun doch nichts. Aber die Zahlen belegen auch: Die deutschen Geldhäuser sind stark genug, die Folgen zu verdauen.Sie kommen mit einem blauen Auge davon.Als nächste will dies auch die Commerzbank am Montag beweisen und mit eindeutigen Zahlen den seit Wochen anhaltenden Spekulationen ein Ende bereiten. Im September auf der Jahrestagung der Weltbank in Hongkong sangen die Vorstandssprecher der deutschen Großbanken noch das Loblied auf Asien.Motto: Keine Probleme, nur Gewinne.Der Konzernertrag im Raum Asien/Pazifik sei im ersten Halbjahr fast um die Hälfte gestiegen, hielt Deutsche Bank-Chef Rolf Breuer damals skeptischen Fragestellern entgegen.Am Mittwoch dann mußte der Banker klein beigeben.Im vierten Quartal sei das Risiko in Asien erkennbar geworden.Die Folge: Die Risikovorsorge für wackelige Kredite wird um 1,4 Mrd.DM erhöht. Das Eingeständnis des größten Geldhauses hierzulande war zwar eine faustdicke Überraschung, aber auch ein Signal.Endlich hatten die Manager für klare Verhältnisse gesorgt.Die gibt es nun auch bei der Bayerischen Landesbank (BayernLB).500 Mill.DM werden dort für wackelige Kredite gegenüber den asiatischen Schwellenländern zurückgestellt.Auf 10,1 Mrd.DM beziffert Vorstandschef Neubauer das Kredit-Engagement gegenüber Südostasien, auf gut fünf Mrd.DM gegenüber den am stärksten von der Krise betroffenen Ländern.Das Betriebsergebnis der BayernLB ist 1997 allerdings trotz Asien kräftig gestiegen, um satte 60 Prozent. Die anderen Banken halten sich noch bedeckt, verbreiten aber Zuversicht."Wir werden nicht unter dem Asien-Engagement leiden", betont ein Sprecher der Dresdner Bank.Die Aufstockung der Risiko-Vorsorge werde weit hinter den Aufwendungen der Deutschen Bank zurückbleiben.Grund: Man habe in Asien schon frühzeitig vorsichtig agiert.Schätzungen zufolge soll die zweitgrößte deutsche Bank in Südostasien 16 Mrd.DM ausgeliehen haben, das wäre 1,1 Prozent des gesamten Kreditvolumens.In den eigentlichen Krisenstaaten sollen es allerdings nur 3,6 Mrd.DM sein.Den zusätzlichen Bedarf für die Risikovorsorge schätzen Beobachter auf 200 bis 400 Mill.DM.Genaue Zahlen will die Bank erst am 20.Februar nach der Aufsichtsratssitzung nennen. Auch für die Commerzbank gibt es bislang nur Schätzungen.Fest steht, daß die Commerzbank in Asien 30 Mrd.DM ausgeliehen hat, davon die Hälfte in Japan.Die andere Hälfte dürfte auf Südostasien entfallen.Wie hoch die Forderungen der Bank in den eigentlichen Krisenländern sind, kann nur geschätzt werden.Norbert Barth, Bankanalyst der BHF Bank hat einen Betrag von 4,5 Mrd.DM errechnet, 450 Mill.DM müsse die Bank zusätzlich für wackelige Kredite zurückstellen.1996 lag die gesamte Risiko-Vorsorge der Commerzbank bei 1,2 Mrd.DM. Auch das Kreditengagement der beiden bayerischen Großbanken in der Krisenregion kann derzeit nur geschätzt werden.Barth hat für die Bayerische Vereinsbank 1,2 Mrd.DM und einen zusätzlichen Vorsorgebedarf von 120 Mill.DM errechnet.Bei der Bayerischen Hypobank soll es eine Mrd.DM sein, was eine Aufstockung der Risikovorsorge um 100 Mill.DM erfordern würde. Auch Übersichten über das gesamte Kreditengagement der deutschen Geldbranche in Südasien beruhen bislang mehr auf Spekulationen, denn auf wirklich seriösen Berechnungen.Das Münchener Ifo-Institut etwa spricht für Ende 1996 von einer Gesamt-Kreditsumme von 190 Mrd.DM.Allerdings sei das deutsche Bankensystem durch diese Kredite kaum in Gefahr zu bringen, weil der Anteil an den gesamten Forderungen in den eigentlichen Krisenländern gering sei.Er schwankt je nach Geldhaus zwischen unter einem bis etwa zwei Prozent. Beim Bankhaus SMH beziffert man die Kredite allein der fünf deutschen Großbanken gegenüber Asien auf 83 Mrd.DM.Davon entfallen allerdings rund 37 Mrd.DM auf den relativ sicheren Schuldner Japan.Weil ein großer Teil der in der eigentlichen Krisenregion Südostasien vergebenen Kredite entweder durch Bürgschaften oder durch die staatliche Hermes-Deckung abgesichert ist, rechnen nicht nur die SMH-Experten im schlimmsten Fall mit einem Kreditausfall von zehn Prozent.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben