Wirtschaft : Alte Börsen-Favoriten, wie SAP, Telekom und Siemens, setzen sich wieder an die Spitze des Dax

hop

Auch die Aussicht auf eine weitere Zinserhöhung in den USA, die für heute erwartet wird, konnte den Optimismus an den deutschen Börsen auch zu Beginn der neuen Woche nicht bremsen. Nachdem es vergangene Woche zunächst danach ausgesehen hatte, dass die lang erwartete Korrektur - insbesondere bei den hoch bewerteten High-Tech-Titeln - stattfinden könnte, führten die alten Favoriten Deutsche Telekom, Siemens und SAP die Gewinnerliste im Börsenindex Dax an. Unterstützung fand er in der amerikanischen Wall Street, die mit einem Plus von etwa 0,7 Prozent gut behauptet eröffnete. Der Dax gewann weitere 2,1 Prozent oder 161,46 Punkte auf 7872,38 Zähler.

Die Siemens-Aktie konnte sich aus einer Kursdelle befreien und erreichte bei einem Schlussstand von 175,24 Euro ein Plus von 9,53 Prozent. Die Telekom konnte von einer Kaufempfehlung der Deutschen Bank profitieren, die ihr Kursziel auf 95 Euro setzte. Die Papiere der Telekom stiegen um 4,80 auf 91,30 Euro. Auch SAP legten 7,64 Prozent auf 969,80 Euro zu.

Auch am Frankfurter Neuen Markt, in dem die jungen Wachstumswerte zusammengefasst sind, ging es weiter bergauf. Der Nemax-50, der die größten Werte beinhaltet, gewann über 346 Zähler auf 9059,12 Punkte. Insbesondere die Papiere des norddeutschen Telefonanbieters Mobilcom waren mit einem zeitweiligen Plus von über zehn Prozent gefragt. Hier gab es Gerüchte, France Télécom wolle Anteile an dem Konzernt übernehmen. Ebenfalls deutlich zulegen konnten die Papiere des schweizer Softwareunternehmens Fantastic Corporation. Sie stiegen am Montag in den Nemax-50 auf und konnten 7,05 auf 62,05 Euro gewinnen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar