Alternative : Honorarberatung

Verbraucherschützer kritisieren

, dass Banken und freie Berater meist solche Produkte empfehlen, die sie selbst auflegen oder für die sie vom Anbieter eine Provision kassieren. Bei der Honorarberatung ist das anders. Hier zahlt der Kunde eine Gebühr, der Berater gibt dafür die Provisionen weiter. Hierzulande gibt es etwa 1500 selbstständige Honorarberater. Auch die Verbraucherzentralen bieten gegen eine Gebühr Finanzberatung an. Die Berliner Quirin-Bank bietet ihren Kunden seit 2006 eine Beratung gegen ein fixes Honorar an. Der Anleger kann wählen zwischen einer pauschalen Gebühr oder 1,65 Prozent vom Depotvermögen. Auch Comdirect und Cortal Consors bieten eine Beratung gegen Gebühr an. „Wir gehen davon aus, dass der Verbraucher bei einer Honorarberatung die beste Chance hat, eine gute Beratung zu bekommen“, sagt Dorothea Mohn vom Bundesverband der Verbraucherzentralen. Allerdings sei der Beruf des Honorarberaters in Deutschland gesetzlich kaum reglementiert. Die Bundesregierung müsse hier erst Qualitätskriterien festlegen. mirs

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben