Wirtschaft : Am offiziellen Kurs vorbei

-

Unternehmen, die in Ländern tätig sind, deren Währungen nicht konvertierbar sind, können sich trotzdem gegen drohende Änderungen fester Wechselkurse absichern. Mit so genannten Non Deliverable Forwards (NDF) werden über Devisentermingeschäfte Wechselkurse zwischen einer konvertierbaren Währung (Dollar oder Euro) und einer nichtkonvertierbaren Währung (etwa dem chinesischen Yuan) in der Zukunft festgelegt. Damit sichern Unternehmen Umsätze oder Gewinne gegen unerwartete Wechselkursveränderungen ab – obwohl dies auf dem regulären Terminmarkt nicht möglich ist.

AUFWERTUNG

Die Grafik zeigt, dass die Notierungen der über zwölf Monate laufenden NDFs deutlich unter den offiziell festen Wechselkurs zwischen Yuan und Dollar gefallen sind. Am Devisenmarkt sichern sich Unternehmen heute Zahlungen, die in einem Jahr erfolgen, zu einem Kurs von 7,8 Yuan pro Dollar ab. mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben