Wirtschaft : Amazon kauft Leser-Plattform

Seattle - Amazon will es seinen Kunden leichter machen, das richtige Buch zu finden. Der weltgrößte Online-Einzelhändler übernimmt dafür die Plattform Goodreads, einen Spezialisten für Buchempfehlungen mit rund 16 Millionen Mitgliedern. Goodreads ist ein Netzwerk für Bücherwürmer: Man kann sehen, was Freunde lesen und sich darüber austauschen. Zugleich gibt Goodreads dank der Nutzerdaten auch Empfehlungen. Man bewertet die gelesenen Bücher und bekommt gemäß der Präferenzen Vorschläge von Mitgliedern mit ähnlichem Geschmack. „Amazon hat gute Bewertungen, aber die Kommentare bei Goodreads sind besser“, hatte Goodreads-Gründer Otis Chandler einmal in einem Interview behauptet. Chandler und seiner Frau gründeten Goodreads im Jahr 2007. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar