Wirtschaft : Amerikas größtes Luftfrachtunternehmen Air Express für rund 2,1 Milliarden Mark gekauft

ro

Air Express wird in die vor einem Jahr übernommene Baseler Danzas-Gruppe eingebrachtro

Knapp ein Jahr nach der Übernahme der Schweizer Danzas-Gruppe landet die Deutsche Post AG einen weiteren Coup. Für 1,14 Milliarden Dollar (umgerechnet rund 2,1 Milliarden Mark) übernimmt Europas größtes Brief-, Paket- und Logistik-Unternehmen die US-Fracht-Firma Air Express International (AEI). Alle Aktivitäten von AEI werden nach Angaben von Post-Vorstandschef Klaus Zumwinkel in die Baseler Danzas-Gruppe eingebracht. Damit wird das Schweizer Unternehmen zum weltweit führenden Anbieter von Luftfracht-Dienstleistungen. Für die Deutsche Post ist der Schritt auf den US-Markt nach Ansicht von Zumwinkel ein weiterer Meilenstein auf dem Weg hin zum international führenden Logistik-Unternehmen.

Für jede Aktie des größten internationalen Luftfracht-Anbieters in den USA legt die Deutsche Post 33 US-Dollar auf den Tisch, das sind rund 30 Prozent mehr als der Durchschnittskurs der letzten vier Monate. Das Geschäft wird nach Angaben von Zumwinkel, wie er am Montag in Frankfurt sagte, über Kredite finanziert.

Mit der Übernahme von AEI wird die Deutsche Post im Jahr 2000 mit weltweit rund 270 000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 55 Milliarden Mark erzielen. Dies ist nach Ansicht von Zumwinkel eine hervorragende Basis für den im Herbst nächsten Jahres geplanten Börsengang des Unternehmens. 1998 hatte die Deutsche Post noch einen Umsatz von 28,7 Milliarden Mark erreicht, der Gewinn nach Steuern lag bei 318 Millionen Mark.

Bei der Expansion der Deutschen Post ist die Schweizer Tochter Danzas ein überaus wichtiger Pfeiler. Er wird jetzt weiter gefestigt. "Mit der Übernahme von AEI erzielen wir bedeutende Synergieeffekte", glaubt Danzas-Chef Peter Wagner. Damit werde nicht nur die Position im transatlantischen Geschäft gestärkt. Mit einem Schlag erreiche Danzas auch eine bedeutende Position im Verkehr über den Pazifik und damit aus den USA hinüber nach Asien. "Nach der Übernahme wird Danzas weltweit Nummer eins in der Luftfracht sein, so wie AEI schon heute der führende Luftfrachtanbieter in den USA ist." Auf allen Kontinenten, so Wagner, sei das Unternehmen mit einer starken Position vertreten.

AEI besitzt 705 Niederlassungen in 135 Ländern und gilt als größtes Luftfrachtunternehmen der USA. Mit 7700 Mitarbeitern, davon 2900 in den USA, erzielte AEI 1998 einen Umsatz von über 2,8 Milliarden Mark. Seit zehn Jahren schreibt AEI ununterbrochen schwarze Zahlen. Danzas beschäftigt bislang weltweit rund 29 000 Menschen und erzielte 1998 einen Umsatz von umgerechnet rund 10,4 Milliarden Mark.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben