• Analysten erwarten sehr gute Zahlen von Epcos - der Bauelemente-Hersteller profitiert vom Aufschwung im Mobilfunk

Wirtschaft : Analysten erwarten sehr gute Zahlen von Epcos - der Bauelemente-Hersteller profitiert vom Aufschwung im Mobilfunk

Beflügelt durch den wachsenden Mobilfunkmarkt wird der Bauelemente-Hersteller Epcos nach der Einschätzung von Branchenkennern am Freitag gute Halbjahreszahlen vorlegen. Für die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 1999/2000 (30. September) rechnen die Analysten mit einem knapp 50-prozentigen Umsatzplus auf rund 780 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) sehen die Experten zwischen 113 und 121 Millionen Euro, was einer Steigerung von rund 180 beziehungsweise gut 200 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspräche. Das erste Halbjahr 1998/99 sei allerdings auch ein schwaches gewesen, deshalb fielen die Wachstumsraten so horrend aus, hieß es. Schon auf der Hauptversammlung Ende März hatte der Vorstandsvorsitzende der ehemaligen Siemens-Sparte, Klaus Ziegler, die eigenen Prognosen deutlich nach oben korrigiert und für das gesamte Geschäftsjahr ein über 40-prozentiges Umsatzwachstum und eine Fast-Verdopplung beim Gewinn in Aussicht gestellt. Da sich die Zahlen im vergangenen Geschäftjahr zunehmend verbessert haben, wird für den Rest der laufenden Periode mit geringeren Steigerungsraten gerechnet.

"Produzenten von Mobilfunktelefonen wie Nokia, Ericsson und Motorola haben zuletzt alle über den Erwartungen liegende Umsatzzahlen veröffentlicht. Von diesem Aufschwung des Mobilfunkmarktes profitiert Epcos als Komponenten-Hersteller in starkem Maße", erläutert DG-Bank-Analystin Ingrid von Hentschel. Epcos stellt in der Sparte Oberflächenwellen (OFW)-Komponenten Filter für Störgeräusche her, die vor allem in Mobil- und schnurlosen Telefonen, aber auch in Fernsehern und Videorecordern eingesetzt werden. Diese Sparte machte im vergangenen Geschäftsjahr 1998/1999 (zum 30. September) noch 31 Prozent des Umsatzes aus. Im laufenden Jahr wird der Anteil nach Einschätzung von Experten auf knapp 40 Prozent steigen.

Der Optimismus bei Epcos spiegelt sich auch in dem in den vergangenen Tagen gestiegenen Aktienkurs wider. Seit Mitte April kletterten die Titel um knapp 40 Prozent auf ein vorläufiges Tageshoch am Mittwoch bei 155,20 Euro. Das Allzeithoch lag im Februar allerdings bei 190 Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben