Wirtschaft : Angeblich Ermittlungen gegen ABB-Spitze

In der Schmiergeldaffäre um VW

HAMBURG (rtr).In der Affäre um Schmiergeldzahlungen an VW-Mitarbeiter ermitteln die Behörden nach einem Bericht des Magazins "Der Spiegel" auch gegen hochrangige Manager des ABB-Konzerns.Am Donnerstag hätten Staatsanwälte und BKA-Beamte die Wohnung von ABB-Deutschlandchef Michael Pohr durchsucht.Die Fahnder hätten geprüft, ob Pohr und der Leiter der ABB-Kraftwerksleittechnik, Gustav Bayer, Schmiergeldzahlungen in Millionenhöhe veranlaßt hätten.Auch Bayers Wohnung sei durchsucht worden.Manager der Autokonzerne VW, Saab und Opel sollen für Aufträge an ABB Millionenbeträge verlangt und bekommen haben.Die Vorwürfe richten sich unter anderem gegen den früheren VW-Chefeinkäufer Jose Manuel Gutierrez.Bei der deutschen Asea Brown Boveri AG (ABB) war zunächst keine Stellungnahme erhältlich.Ende April hatte das Unternehmen mitgeteilt, Vorstandschef Pohr gehöre in der Schmiergeldaffäre nicht zu den Beschuldigten.Die Generalstaatsanwaltschaft Braunschweig hatte am Donnerstag mitgeteilt, sie habe 14 Objekte durchsuchen lassen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar