Wirtschaft : Angriff der Billigflieger

-

Die Hiobsbotschaften bei den großen traditionellen USFluggesellschaften häufen sich. Sie haben seit den Terrorattacken vom 11. September 2001 riesige Milliardenverluste eingeflogen. Dagegen floriert das Geschäft der Billigfluglinien wie nie zuvor, vor allem bei Southwest , JetBlue und America West . Sie haben inzwischen einen Marktanteil von 25 Prozent im US-Fluggeschäft und wachsen rasant weiter. Neben US Airways haben auch die anderen großen US-Fluglinien große Probleme mit Billigfliegern, Überkapazitäten , hohen Kostenstrukturen und veralteten Flotten. United Airlines ist seit Dezember 2002 im Insolvenzverfahren, Hawaiian Airlines hatte diesen Schritt im März 2003 vorgenommen. Delta Air Lines will im Zuge einer Neuausrichtung in den kommenden 18 Monaten zwischen 6000 und 7000 Mitarbeiter entlassen . Delta schloss auch ein Insolvenzverfahren nicht aus, falls die eigenen Sparpläne nicht realisiert werden sollten.

Zu den traditionellen Fluggesellschaften gehören neben US Airways auch Northwest und Continental . Besonders schlimm ist für sie auch die Abwanderung vieler lukrativer Geschäfts-Fluggäste zu den Billigfliegern. Fachleute halten die Zahl der Fluggesellschaften für überhöht. Sie erwarten bald eine Marktbereinigung. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben