Wirtschaft : Angst vor China kehrt zurück

-

Berlin - Kräftige Kursverluste an den asiatischen Börsen haben am Donnerstag auch die europäischen Märkte mit nach unten gerissen. Starke Konjunkturdaten aus China schürten die Angst der Anleger vor einer Überhitzung der chinesischen Wirtschaft. Nach einem Einbruch am Morgen erholte sich der Dax im Tagesverlauf etwas und schloss mit einem Minus von 0,5 Prozent bei 7242 Punkten. Der M-Dax fiel ebenfalls um 0,5 Prozent auf 10541 Zähler. Der Tec-Dax gab um 1,3 Prozent auf 880 Punkte nach.

Daimler-Chrysler-Aktien büßten 1,7 Prozent ein. Händler verwiesen auf Aussagen des amerikanischen Gewerkschaftschefs Ron Gettelfinger, der dem Aufsichtsrat vorschlagen will, die Verkaufspläne für die US-Tochter Chrysler fallen zu lassen.

Am Rentenmarkt fiel die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 4,17 (Vortag: 4,19) Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,09 Prozent auf 115,71 Punkte. Der Bund Future legte um 0,04 Prozent auf 114,17 Punkte zu. Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3601 (Mittwoch: 1,3577) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,7352 (0,7365) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben