ANKOMMEN : Entspannung für Vielreisende

UNTERWEGS



Wer beruflich viel unterwegs ist, sollte versuchen den Fahrtzeiten zusätzlichen Sinn zu geben. Man kann Aufgaben erledigen wie E-Mails zu beantworten. Man kann ein Buch lesen, seinen Sprachkurs anhören oder bei Musik den Tag Revue passieren lassen und für morgen planen. Wer flexible Arbeitszeiten hat, sollte Stoßzeiten meiden.

AM ARBEITSORT

Auch am Arbeitsort ist es wichtig Pause zu machen und für Ausgleich zu sorgen. Man kann eine

Laufgruppe mit Kollegen gründen oder auf dem Hotelbett Autogenes Training machen. Mindestens einmal pro Woche sollte man sich aufrappeln, etwas von der Stadt zu sehen und raus zu kommen. An jedem neuen Ort ist es ratsam sich neu zu sortieren, die eigenen Rituale und Routinen anzupassen und Unterstützungsangebote abzuklären: wie halte ich von hier aus Kontakt zu Familie und Freunden und mit wem kann ich in kritischen Situationen sprechen? kal

0 Kommentare

Neuester Kommentar