Wirtschaft : Anleger in Weihnachtslaune

-

(Tsp). Zurückhaltung hat am Dienstag den Handel am deutschen Aktienmarkt geprägt. Einen Tag vor Heiligabend zeigten die Anleger nur wenig Interesse, noch Geld anzulegen. Dementsprechend dünn waren die Umsätze, sagten Händler. Der Umsatz habe nur bei 30 Prozent des üblichen Tagesdurchschnitts gelegen.

Am Nachmittag zeigte sich der Markt von Konjunkturdaten aus den USA wenig beeindruckt. Die Ausgaben und die Einkommen der USVerbraucher waren gestiegen. Der Deutsche Aktienindex Dax verabschiedete sich trotzdem mit Gewinn in die Weihnachtsfeiertage. Bis kurz vor Schluss im Xetra-Handel lag der Dax 0,7 Prozent im Plus bei 3903,34 Punkten. Der Tec-Dax stieg um 0,5 Prozent auf 536,77 Zähler.

Während sich die Papiere von Infineon und der Deutschen Telekom nach Händlereinschätzung vor allem aus charttechnischen Gründen erholten, gehörten die Papiere der Deutschen Börse zu den größten Verlierern. Aktien von Infineon gewannen 3,6 Prozent und die der Telekom legten um 2,0 Prozent zu. Die Papiere der Deutschen Börse verloren 1,3 Prozent. Die Furcht, die Expansion der Derivatetochter Eurex in den USA könnte hinter dem Zeitplan zurückbleiben, belastete nach Angaben von Börsianern die Aktien des Frankfurter Börsenbetreibers.

Am Rentenmarkt stieg der Bund Future um 0,12 Prozent auf 113,43 Punkte. Der Rex fiel um 0,02 Prozent auf 117,56 Zähler. Die Bundesbank stellte die Umlaufrendite bei 3,92 Prozent (Montag 3,90) fest. Der Kurs des Euro ist am Dienstag gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2392 (Montag: 1,2434) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8070 (0,8042) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben