Wirtschaft : Anleger kaufen Zertifikate ohne Beratung

Frankfurt am Main - Immer mehr Anleger investieren einer Umfrage zufolge ohne Hilfe von Finanzberatern in Zertifikate. Momentan liege der Anteil der selbstständig agierenden Anleger bei 81 Prozent, ergab eine am Mittwoch veröffentlichte Umfrage des Deutschen Derivate Verbandes (DDV). Vor einem Jahr habe die Quote noch rund 75 Prozent und vor zwei Jahren 64 Prozent betragen. Das Ansehen von Finanzberatern in Deutschland hat in den vergangenen Jahren gelitten. Das lag unter anderem an den zahlreichen Gerichtsprozessen wegen falscher oder mangelhafter Beratung im Zusammenhang mit der Insolvenz der US-Bank Lehman Brothers. Im Zuge dieser Pleite haben auch viele deutsche Anleger Geld verloren. Die Umfrage ist nicht repräsentativ: Insgesamt 2196 Besucher mehrerer großer Finanzportale im Internet nahmen teil. Sie gelten in der Regel als gut informierte Anleger. Daher dürfte der Anteil derer, die ohne Hilfe von Beratern in Zertifikate investieren, dem DDV zufolge insgesamt geringer sein als die Quote in der Umfrage. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben