Anteilskauf : Niki Lauda gibt Macht an Air Berlin ab

Air Berlin stockt seinen Anteil an der österreichischen Niki auf knapp 50 Prozent auf - und gewährt Niki Lauda ordentlich Kredit. Lauda ist Besitzer der Airline. Das könnte sich aber ändern, wenn er das Geld nicht zurückzahlen kann.

BerlinWer einen Flug mit Air Berlin bucht, die Maschine über die vordere Gangway besteigt und ins Cockpit schielt, könnte künftig einen Piloten mit roter Schirmmütze sehen: Der ehemalige Rennfahrer und Air-Line-Besitzer Niki Lauda hat einen Pilotenschein und steigt selbst regelmäßig ins Cockpit. Ohne Übung würde seine Lizenz verfallen. Jetzt, wo Air Berlin und Laudas Fluggesellschaft Niki eng zusammenwachsen, kann es durchaus vorkommen, dass man den Österreicher höchstpersönlich am Steuer sieht.

Die Geschicke des Unternehmens indes wird Lauda immer weniger lenken können. Denn Air Berlin zahlt ihm 21 Millionen Euro, um ihm weitere 25,9 Prozent an Niki abzunehmen. Air Berlin wird – sofern alle Kartellämter mitspielen – dann 49,9 Prozent an Österreichs zweitgrößter Fluglinie halten. Zudem gewährt Air Berlin Lauda ein Darlehen in Höhe von 40,5 Millionen Euro, das der wiederum investieren will. Entweder Lauda zahlt das Geld nach drei Jahren mit Zinsen zurück, oder Niki geht ganz an die Deutschen. „Wenn ich die 40 Millionen verpfusche, sind meine 50,1 Prozent auch weg. Aber das habe ich nicht vor“, sagte Lauda am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Wien.

Tatsächlich hatte er mit seiner zweiten Airline-Gründung nach Lauda-Air (gehört heute der AUA, damit Lufthansa) ein gutes Händchen bewiesen: 2009 steigerte er das Betriebsergebnis um 71 Prozent auf 23 Millionen. Mit sechs eigenen und fünf geleasten Maschinen ist Niki allerdings eine eher kleine Gesellschaft.

Air-Berlin-Chef Joachim Hunold will durch den Ausbau der Partnerschaft Synergien bei Marketing, Wartung und vor allem dem Streckennetz heben. „Wir müssen nicht mehr gucken, wer fliegt was, sondern wer kann was am besten fliegen“, sagte Hunold. Niki kann vor allem gut nach Osteuropa fliegen – mit oder ohne Lauda am Steuer. (kph)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben