Wirtschaft : Anzeige gegen Ex-HRE-Chef Funke

München - Das finanzielle Drama bei dem Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate hat ein juristisches Nachspiel. Der neue Aufsichtsrat will die Arbeit des früheren Vorstandschefs Georg Funke rechtlich prüfen lassen. Eine Rechtsanwaltskanzlei sei damit beauftragt worden, etwaige Pflichtverletzungen durch Funke und den für die Staatsfinanzierung zuständigen Vorstand Bo Heide-Ottosen zu prüfen, teilte die Hypo Real Estate am Dienstag in München mit. Die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz reichte bei der Staatsanwaltschaft München eine Strafanzeige gegen die verantwortlichen Manager des Unternehmens ein. Der Münchner Konzern konnte in der vergangenen Woche nur durch ein 50 Milliarden Euro schweres Rettungspaket vor dem Zusammenbruch bewahrt werden, Funke und Aufsichtsratschef Kurt Viermetz traten daraufhin zurück. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben