Apple : Chinesen ist das iPhone zu teuer

Nur 5000 verkaufte Exemplare – und das bei mehr als 1,3 Milliarden potenziellen Kunden. Apples Designhandy iPhone hat in China keinen glänzenden Start hingelegt.

HamburgHamburg - Nur 5000 verkaufte Exemplare – und das bei mehr als 1,3 Milliarden potenziellen Kunden. Apples iPhone-Handy hat in China wahrlich keinen glänzenden Start hingelegt. Die Verkäufe in den ersten vier Tagen auf dem weltweit größten Mobilfunkmarkt seien enttäuschend, sagte Gene Munster, Analyst bei Piper Jaffray, der Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch. Beobachter hatten zum Start in China mit rund einer halben Million verkaufter Geräte gerechnet. Die schlechten Zahlen dürften vor allem an dem vergleichsweise hohen Preis liegen. In China kostet das Telefon umgerechnet rund 1000 Dollar. In Deutschland ist das iPhone ab einem Euro zu haben – allerdings nur in Verbindung mit einem Vertrag, bei dem zusätzliche Kosten entstehen.mho/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben