Wirtschaft : Aral sagt Tankstellen-Sterben voraus

BOCHUM (ADN).Der deutschen Tankstellenlandschaft steht in den nächsten Jahren ein harter Verdrängungswettbewerb bevor.Nach Einschätzung des Marktführers Aral werden nur große Anbieter mit angeschlossenem Servicenetz überleben.Bereits jetzt würden an entsprechend ausgerüsteten Stationen rund drei Viertel des Umsatzes mit Shopgeschäft, Autowäsche und anderen Dienstleistungen verdient, sagte Aral-Vorstandssprecher Günter Michels bei Vorlage der Bilanz am Mittwoch.Vor diesem Hintergrund habe die einfache Kleintankstelle in Zukunft keine Chance.Als Folge wird sich die Zahl der Tankstellen in den nächsten Jahren weiter ausdünnen, prognostiziert Aral.Bis 2010 sollen allein in Westdeutschland bis zu 5000 der derzeit 15 000 Tankstellen dichtmachen.Auch Aral will in diesem Zeitraum nach heutiger Sicht 500 der Anfang 1998 bundesweit 2488 Stationen schließen.1997 konnte das Unternehmen seinen Umsatz gegenüber 1996 um drei Prozent auf den Rekord von 20,4 Mrd.DM steigern.Davon entfielen 15 Mrd.DM auf das Kraftstoff- und 2,7 Mrd.DM auf das Shop-Geschäft.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben