Arbeit : Adecco fordert höhere Löhne für Zeitarbeiter

Die weltgrößte Zeitarbeitsfirma Adecco will für höhere Vergütungen ihrer Mitarbeiter kämpfen. Sie sollen genauso viel Geld erhalten wie die Festangestellten.

HamburgDie weltgrößte Zeitarbeitsfirma Adecco will für höhere Löhne ihrer Beschäftigten kämpfen. "Ich trete persönlich dafür ein, dass unsere Mitarbeiter in den Unternehmen, in denen sie eingesetzt werden, den gleichen Lohn erhalten wie vergleichbare Festangestellte", sagte Adecco-Haupteigentümer Klaus Jacobs dem Nachrichtenmagazin "Stern". Mehr als zehn Prozent Abschlag gegenüber dem hausüblichen Lohn sei für Zeitarbeiter nicht mehr hinnehmbar. Jacobs hält die Lohnangleichung nach eigenen Angaben für durchsetzbar, weil den Unternehmen zunehmend Fachkräfte fehlen.

"Das regeln Angebot und Nachfrage ganz allein", sagte er dem "Stern". Inzwischen verfügten 50 Prozent der Adecco-Zeitarbeiter über eine qualifizierte Ausbildung. Jacobs kündigte zudem an, Adecco werde bald auch Lehrstellen anbieten. "Ich kann mir sogar eine Lehre oder eine Ausbildung vorstellen, die international anerkannt werden könnte." Die Firma habe dafür bereits Erfahrungen gesammelt: Schon heute schulen wir etwa Handwerker aus Polen für den norwegischen Markt, wo sie dann für drei oder mehr Jahre arbeiten." (mit AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben