Arbeitsmarkt 2007 : Rekordhoch bei Ausbildungsplätzen

Dank der guten Konjunktur ist die Zahl der Ausbildungsplätze im vergangenen Jahr auf ein Rekordhoch gestiegen. Auf die Ausbildungsvergütung schlägt sich die Konjunktur aber nicht nieder. Im Osten sanken die Gehälter in den vergangenen Jahren.

OsnabrückBis Ende September 2007 wurden 625.900 neue Ausbildungsverträge abgeschlossen, sagte Bundesbildungsministerin Annette Schavan der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Erstmals seit 2001 sei damit die Marke von 600.000 überschritten worden, die zweithöchste Vertragszahl seit der Wiedervereinigung.
   
Schavan äußerte sich vor der Vorlage des Berufsbildungsberichts im Kabinett. Danach profitierten die gut 1,7 Millionen Lehrlinge in Deutschland in den vergangenen Jahren finanziell kaum vom Aufschwung. Die Ausbildungsvergütungen stiegen von 2000 bis 2006 im Westen nur um 0,1 Prozent, im Osten sanken sie sogar um 0,4 Prozent. (tbe/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben