Arbeitsplätze : Wowereit unterstützt JVC-Beschäftigte bei Kampf um Jobs

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hat die Beschäftigten des Videogeräteherstellers JVC bei ihrem Protest gegen Arbeitsplatzabbau unterstützt.

Berlin - Wowereit versicherte am Freitag bei einer Betriebsversammlung vor dem JVC-Werk in Reinickendorf, der Senat sei immer gesprächsbereit und werde die Mitarbeiter unterstützen, wo er könne. Der Firmenleitung warf er «Frühkapitalismus par excellence» vor.

Das Berliner JVC-Werk in Reinickendorf ist von der Schließung bedroht, 225 Arbeitsplätze stehen damit auf dem Spiel. Einige hundert Beschäftigte und Gewerkschafter versammelten sich am Freitagvormittag mit Plakaten und Trillerpfeifen vor dem Gelände. Beschäftigte des Baumaschinenherstellers CNH kam in einem Autokorso zum JVC- Werk, um ihre Unterstützung zu zeigen. Auch die etwa 500 CNH-Mitarbeiter müssen um ihren Job fürchten. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben