Wirtschaft : Arbeitszeit steigt auf 41 Stunden die Woche

Essen/Frankfurt - Die meisten Arbeitnehmer arbeiten wieder genauso lange wie vor der Wirtschaftskrise. Im ersten Quartal dieses Jahres erreichten die Vollzeitbeschäftigten wieder das Arbeitszeitvolumen aus dem dritten Quartal 2008 vor dem Ausbruch der Krise, berichtete am Freitag das Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen. Danach arbeiteten die Beschäftigten im Schnitt wieder rund 41 Stunden in der Woche und damit eineinhalb Stunden mehr als in der Krise.

Die aktuelle Arbeitszeitverlängerung gehe weit über den Effekt des Abbaus der Kurzarbeit hinaus, sagte IAQ-Forscherin Christine Franz. Besonders stark waren die Schwankungen in der Metall- und Elektroindustrie mit bis zu drei Stunden Differenz. Die IG Metall forderte in einer Reaktion die Metallarbeitgeber zu mehr Festeinstellungen auf. IG METALL]dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben