Wirtschaft : Ares möchte mit einem Fernseher für eine Mark zum Stromkauf verlocken

Der Kampf auf dem Energiemarkt geht in eine neue Runde. Die Anbieter werben nicht mehr nur mit niedrigen Preisen sondern auch mit Extras. Den Anfang macht jetzt die Berliner Ares Energie AG. Der Stromhändler bietet Kunden als Bonbon Fernseher zum Preis von einer Mark. Bei Abschluss eines zweijährigen Stromvertrages in einer der 65 Filialen einer bundesweiten Handelskette erhalten Kunden ab Donnerstag ein sonst 199 Mark teures TV-Gerät fast zum Nulltarif, wie die Sprecherin der Ares Energie AG, Oda Dridi-Dörffel, in Berlin mitteilte. Den Firmenangaben zufolge handelt es sich um das erste Angebot dieser Art auf dem deutschen Strommarkt. Bislang waren vor allem auf dem Mobilfunk-Markt für den Abschluss von länger laufenden Verträgen subventionierte Handys fast zum Nulltarif zu erhalten.

Nach Angaben von Ares ist das Angebot bundesweit gültig. "Wir glauben, das wird die Leute begeistern; nehmen Sie einen Arbeitslosen, der sich nicht viel leisten kann, der kann auf diese Weise günstig seinem Sohn ein Geschenk machen". Der Strompreis ist bei dem Angebot für ein Jahr bei 26,5 Pfennigen pro Kilowattstunde festgeschrieben; nach einem Jahr ermöglicht eine "Preisgleitklausel" den Kunden, in einen neuen Tarif zu wechseln, falls bis dahin die Strompreise fallen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben