Wirtschaft : Argentinien bietet Sparern Entschädigung

NAME

Buenos Aires (dpa). Das international zahlungsunfähige Argentinien will den Sparern des Landes Schuldscheine im Tausch gegen die seit sechs Monaten eingefrorenen Bankguthaben anbieten. Der Tausch sei freiwillig, betonte Wirtschaftsminister Roberto Lavagna. Präsident Eduardo Duhalde hatte ein Dekret unterzeichnet, das die Entschädigung der Sparer durch so genannte Bonds vorsieht. Medienberichten zufolge können damit Neubauwohnungen und Neuwagen sowie Maschinen für die Industrie und Landwirtschaft sowie bestimmte Schulden beglichen werden. Für eingefrorene Guthaben würden Zertifikate ausgegeben, die an der Börse handelbar seien. Die Maßnahme könne in 30 bis 45 Tagen wirksam werden, wenn das Parlament seine Zustimmung erteilt. Die Sparer müssen sich den Presseberichten zufolge binnen 30 Tagen zwischen drei verschiedenen Schuldscheinen entscheiden. Zwei der so genannten Bonds seien in Dollar gezeichnet, der andere in Peso.

0 Kommentare

Neuester Kommentar