Wirtschaft : Armutszeugnis

-

Vor Einführung der Prozesskostenhilfe hatte in Deutschland das Armenrecht geherrscht. Wer es sich nicht leisten konnte, einen Prozess zu führen, musste sich bei seiner Heimatgemeinde ein Armutszeugnis abholen und damit zum Gericht gehen. Das galt bis 1980. Um auch Unbemittelten „in einer dem Gleichheitsgebot entsprechenden Weise“ Zugang zum Recht zu gewähren – so heißt es in der Gesetzesbegründung –, wurde das Armenrecht durch die Prozesskostenhilfe ersetzt. hej

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben