Wirtschaft : Asienkrise verursacht nur "leichten Schnupfen"

KÖLN (dpa/rtr).Die Krise in Asien könnte nach Ansicht des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) in diesem Jahr das Wachstum der deutschen Exporte um ein bis zwei Prozentpunkte drosseln.Das sei aber "allenfalls ein leichter Schnupfen, keine asiatische Grippe", schrieb das Institut am Mittwoch.Laut IW hat die deutsche Wirtschaft 1997 "soviel exportiert wie nie zuvor".Im Vergleich zu 1996 seien die Ausfuhren um 12,5 Prozent auf rund 888 Mrd.DM gestiegen.Von wieder deutlich steigenden Auftragsbeständen berichteten aber auch 350 Einkaufsmanager im Rahmen eine Umfrage der Nachrichtenagentur Reuters.Nachfrage gab es aus dem Ausland ebenso wie aus dem Inland.Schon seit geraumer Zeit operiert eine zunehmende Zahl von Herstellern an ihrer Kapazitätsgrenze, so daß die steigende Nachfrage aus den Lagerbeständen gedeckt werden mußte.Dies schlug sich auch in einer Verlängerung der Lieferzeiten nieder.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben